Erstprozess

Alexander Gierens
Senior-Partner
Menschen sind nicht Standard, sondern individuell
Es gibt keine DIN-Norm für Bedürfnisse
 
 

Schritt 1 – Kontakt

erstprozess_kontakt

Am Anfang einer neuen potenziellen Mandantschaft steht zunächst ein persönliches Gespräch, in welchem wir unsere Dienstleistung ausführlich vorstellen. Viele dieser Kontakte entstehen dabei durch persönliche Weiterempfehlungen bereits bestehender Mandantenbeziehungen.

Schritt 2 – Analyse

erstprozess_analyse

In einem nächsten Schritt werden alle bestehenden Finanzprodukte des/der Mandanten/-in aufgenommen. Zudem werden relevante Sachverhalte in der Risikovorsorge aufgezeigt.

Zusätzlich wird besonders auf die wichtigsten Eckpfeiler der Vermögensbildung sowie individuelle Themen der Mandanten (z.B. private Altersvorsorge) eingegangen.

Die Ziele und Pläne sowie das Risikoniveau unserer Mandanten/-innen bilden den Kern eines neuen Finanzplans, dienen dabei als Orientierungspunkte für einen späteren Soll-Ist-Abgleich und geben in folgenden Ausarbeitungen die Zielrichtung vor.

Schritt 3 – Konzept

erstprozess_concept

Auf Basis der aufgenommenen Daten werden alle bestehenden Produkte hinsichtlich der Leistungsmerkmale und des Preises geprüft. Speziell bei den Vermögensanlagen wird die Rendite und die Kostenstruktur sowie das Risikoniveau und die enthaltenen Assets ausgewertet. Die Ergebnisse werden mit den Vorgaben und der Lebenssituation des Mandats abgeglichen – daraus ergibt sich der aktuelle Status Quo.

Alle Ergebnisse präsentieren wir anhand einer individuellen Präsentation. Hierbei zeigen wir dem Mandanten/-innen den aktuellen Status Quo auf und präsentieren gleichzeitig Alternativen, welche dem Mandanten/-innen einen messbaren und nachvollziehbaren Mehrwert bieten.

Der Finanzplan wird auf das ermittelte Risikoniveau angepasst. Es entsteht eine flexible, breit gestreute und zeitlich differenzierte Anlagestrategie, welche zudem die individuellen Investitionskriterien (z.B. nachhaltige Investments) des Mandats berücksichtigt.

Schritt 4 – Service

erstprozess_service

Abgeschlossen wird der Erstprozess durch einen Service-Termin. Hierbei werden die wesentlichen Handlungsempfehlungen nochmals gemeinsam besprochen und im Folgenden umgesetzt.

Alle relevanten Dokumente werden anschließend den Mandanten-innen in einem Ordner übergeben. Mithilfe eines Vertragsspiegels erhalten unsere Mandanten/-innen eine praktische und kompakte Übersicht über ihre Vorsorge- und Vermögensverträge. Dies erleichtert die Erstellung bspw. steuerlicher Abschlüsse und die Vorbereitung eines jährlich wiederkehrenden Folgeprozesses (Update).

Buy now